29.08.2015 05:01 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG - Partner
Sportmedizin RSS
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Akut-RSWT im Hochleistungssport Fußball

Konservative Therapie

Konservative Therapieoptionen erfreuen sich bei Therapeuten, aber auch bei Sportlern, einer immer größer werdenden Beliebtheit. Gerade im Hochleistungssport können Alternativen im Bereich der Therapie, aber auch im Bereich der Prävention, zu extremen Verbesserungen für Spieler und Vereine sorgen –im physischen und im wirtschaft­lichen Bereich.

Körper und Geist in Balance für mehr Leistungsfähigkeit

Sportkinesiologie - von Dr. med. Werner Klingelhöffer

Der FC Bayern München feierte in dieser Saison den größten Herbstmeistervorsprung aller Zeiten – die vor Kurzem noch durchaus ebenbürtige Borussia Dortmund kämpfte gegen den Abstieg. Topspieler und exzellente Trainer haben beide Teams. Was passiert hier?

Plädoyer für eine konsequente Umsetzung qualifizierter sportmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen in Deutschland

Lebendiger Sportler = guter Sportler - von Prof. Dr. med. Kurt Steuer

Für das italienische Staatsgebiet müsste ein vergleichbarer Artikel nicht geschrieben werden. In Italien wurde bereits im Dezember 1978 mit der gesetzlichen Einführung des ­nationalen Gesundheitsdienstes SSN der Schutz der Gesundheit für Sporttreibende in den Rang eines ­Gesetzesziels erhoben.

Verletzungen, Überlastungsschäden und/oder muskuläre Dysbalancen

Schwimmerschulter - von Prof. Dr. med. Alexander Beck, Leonie Antonia Beck

Das Schultergelenk gilt im Schwimmsport als häufigstes medizin­isches Problem, vor allem im ­Hochleistungsbereich. Doch bereits ehe hier Probleme auftreten, ist es wichtig einzuschreiten. Hier ist der Sportmediziner frühzeitig gefragt, präventiv vorzugehen, bevor in erster Linie ­konservative Maßnahmen notwendig werden. Opera­tive arthroskopische Behandlungsoptionen sollten erst nach Versagen der kon­servativen Möglichkeiten in Betracht...

VI International Medical Forum. Results

From 15 to 17 of April 2015 in EC «KyivExpoPlaza" was held VI International Medical Forum " Medicine Innovations – the Nation’s Health" – the main event of healthcare industry of Ukraine, socially important platform for professionals, which brings together a powerful scientific-practical program and a rich expositional part and created an international platform for exchange of experience and training for over 9,000 healthcare professionals.

Was gibt es Neues am Schultergelenk?

Knorpelschäden - von Dr. med. Lukas Bauer, Dr. med. Ulrich Lanz

Knorpeldefekte im Schultergelenk betreffen sowohl ältere Patienten im Sinne der Omarthrose als auch junge, sportlich aktive Menschen mit fokalen Knorpelschäden. Nach dem Markov-Decision-Modell wird Patienten unter 47 Jahren eher zu einem ­arthroskopischen Management ­geraten, Patienten über 66 Jahren zu einer ­Totalendoprothese des Schultergelenkes.

63. Jahrestagung der VSOU

Wer Sport treibt lebt gesund – oder gefährlich?

Als eines der Hauptthemen auf der 63. Jahrestagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen vom 30.04. bis 02.05.2015 in Baden-Baden hat Prof. Dr. med. Thomas Horstmann, der sich mit Prof. Dr. med. Volker Bühren die Kongressleitung teilt, „Sport“ ausgewählt. In zahlreichen Vorträgen und Symposien sollen nicht nur neue Trends in den Therapieverfahren sondern auch Grundlagen, z.B. in der Faszienforschung, sowie Ursachen im...

Aktuell: Fußballmedizin - quo vadis?

Interview mit Dr. med. Werner Krutsch - von Masiar Sabok Sir, Dr.med. Werner Krutsch

Im Vorfeld der XXIV International Conference on Sports Rehabilitation and Traumatology in London (11. - 13. April 2015) sprach Masiar Sabok Sir (MSS) mit Dr. Werner Krutsch (WK) über aktuelle Entwicklungen in der Fußballmedizin.

Aktuell: Kooperation zwischen Cambomed Klinik und SEWON CELLONTECH

Seit 2012 steht die Cambomed Klinik für eine enge Verzahnung der ambulanten und stationären Gesundheitsversorgung im Allgäu. In drei Operationssälen mit höchster Raumluftqualität, verbunden mit einer Bettenstation mit 14 Betten werden dort jährlich 2.500 operative Eingriffe durchgeführt. Das innovative Konzept der Cambomed Klinik verbindet dabei hochkarätige medizinische Leistung mit Wohlfühlatmosphäre für den Patienten. Die hohe fachärztliche...

AKUT-RSWT

Akute radiale Stoßwellentherapie – neue Konzepte und Möglichkeiten bei Fußballprofis - von Prof. Dr. med. Christoph Schmitz

Die medizinische und physiotherapeutische Behandlung von Fußballprofis während der Saison stellt eine einzigartige Herausforderung an alle Beteiligten dar. Nach Verletzungen wollen viele Spieler so schnell wie möglich wieder fit und einsatzbereit sein, um ihren Platz in der Mannschaft nicht zu ­verlieren. Aber auch während eines Spiels, z.B. in der Halbzeitpause, gilt es, den Spieler möglichst schnell wieder fit zu machen. Eine interessante...

Dynamisches Krafttraining

Einsatz bei kardialen Erkrankungen - von Dr. med. Roland Nebel, Prof. Dr. Birna Bjarnason-Wehrens

Körperliche Aktivität und ­Training sind essenzielle und längst evidenzbasierte ­Bestandteile der Therapie bei ­Patienten mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems – einschließlich und insbeson­dere in fortgeschrittenen ­Stadien wie z.B. beim Vor­liegen einer chronischen Her­z­mus­kel­schwäche (CHI), unabhängig von deren ­Ätiologie.

Gewebeersatz

„Schwester, drucken sie schon mal einen Knorpel aus!“ - von Dr. Eva Hoch, Dr. Achim Weber, Dr. Kirsten Borchers, Prof. Dr. Günter Tovar

Unser Körper besteht aus zahlreichen sehr unterschiedlichen Geweben und ­Organen, die jeweils einen charakteristischen ­makro- und ­mikroskopischen Aufbau aufweisen. Um diese Strukturen möglichst naturgetreu nachzubilden, benötigen wir Fertigungsprozesse, die uns hinsichtlich der Formgebung keine Grenzen setzen. Additive ­Fertigungsverfahren – häufig auch als „3D-Druck“ ­bezeichnet – ­sollen dies ermöglichen.

Krebs und Sport

Ein ungewöhnliches Paar?! - von Prof. Dr. med. Christian H. Siebert

Heutzutage muss Krebs als eine chronische Erkrankung gewertet werden; sie stellt die zweithäufigste Todesursache nach Herz-­Kreislauf-Erkrankungen dar. Körperliche Aktivität bzw. Sport wirken sich positiv auf die Lebensqualität und das Wohlbefinden der Betroffenen aus. Gerade im Bereich von Depressionen und ­starken Erschöpfungszuständen kann der Sport Positives bewirken [1].

Stabilisations- und Sensomotoriktraining im Jugendfußball

Verletzungsprävention - von Mathias Kolodziej

Epidemiologische Studien weisen darauf hin, dass 45 % aller Sportunfälle im Fußball auftreten [7] und am häufigsten das Sprunggelenk, das Kniegelenk und die Oberschenkelmusku­latur betreffen [3, 4]. Spezielle Trainingsprogramme mit dem Schwerpunkt der Verbesserung der sensomotorischen ­Leistungsgrundlage sind jedoch in der Lage, die Anzahl der Verletzungen deutlich zu reduzieren.

Strukturverbesserung von Knorpelschäden?

Spezielle Gelenkernährung - von Dr. med. Norbert Dehoust

Nachdem sich in den letzten ­Jahren einschlä­gige Autoren in den entsprechenden Magazinen und Fachzeitschriften mit ­Ratschlägen für eine gesündere Ernährung im Leistungs­sport und auch im Amateursport überschlagen, wird es selbst für den informierten „Anwender“ immer schwieriger, sich ein klares Bild vom Sinn oder Nutzen möglicher „Sonderernährung“ zu machen.
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20