31.05.2016 23:43 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG - Partner
Sportmedizin RSS
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Richtiger Laufstil

Wie läuft es bei Ricarda Lisk? - von Verena Wüst

Der richtige Laufstil steht in keinem Lehrbuch. Zumeist ist er eine Mischung aus theoretischem Wissen, individuellen Bewegungsmustern und Gewohn­heiten. Vor allem Profisportler verfügen über die perfekte Körperbeherrschung, um Laufstile variieren zu können.

Vorhofflimmern durch Sport und Sport mit Vorhofflimmern – Teil II: Sportler

Teil II: Sportler - von Dr. med. Dierk-Christian Vogt, PD Dr. med. Roman Laszlo

In der letzten Ausgabe der medicalsportsnetwork (04.15) haben die Autoren eine Übersicht über Vorhofflimmern in der Normal­bevölkerung gegeben und sind dem Schlaganfallrisiko nachgegangen. Im zweiten Teil des Artikels steht nun der Sportler im Fokus.

Aktuell: Dr. Lukas Weisskopf Sportarzt des Jahres

Der Sportarzt des Jahres 2015 heißt Dr. med. Lukas Weisskopf und kommt aus Rheinfelden in der Schweiz. Die von der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) traditionell vergebene Auszeichnung wurde anlässlich des 30. Jahreskongresses in Basel verliehen.

Aktuell: Erstmals Frau an der Spitze der deutschen Chirurgen

Professor Gabriele Schackert DGCH-Präsidentin 2015/2016

Zum ersten Mal in der 143-jährigen Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) übernimmt eine Frau deren Präsidentschaft: Professor Dr. med. Gabriele Schackert, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden. Sie löst damit turnusgemäß Professor Dr. med. Peter M. Vogt aus Hannover ab. Der neue DGCH-Vorstand hat seine Arbeit zum 1. Juli 2015 aufgenommen.

Aktuell: Individuelle Sporttherapie für krebskranke Kinder

TK und UKL starten bundesweit beispielgebendes Projekt

Für die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist Bewegung ein elementarer Baustein. Wird der Alltag der Heranwachsenden von Krankheit und Therapien bestimmt, so können sich diese entwicklungshemmend auswirken. Um dem entgegenzusteuern, bietet das Leipziger Universitätsklinikum krebskranken Kindern und Jugendlichen eine hervorragende behandlungsbegleitende Sporttherapie an. Die begleitenden wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigen...

App-basierter Knietrainer

Spielerisch Kraft und Ansteuerung nach Verletzungen verbessern - von Dr.med. Sanjay Weber-Spickschen

Knieoperationen gehören zu den häufigsten Operationen im ­Bereich der Orthopädie und Unfallchirurgie, führen im Sport oft zu langen Ausfall­zeiten und zwingen Leistungsträger mit­unter zum vorzei­tigen Beenden der Karriere. Entsprechend wichtig ist eine optimale ­Rehabilitation nach erfolgten Ver­letzungen und Opera­tionen, aber auch die Prävention von schweren ­Knieverletzungen.

Ärzte gewinnen auch über visuelle Eindrücke und Patientenfeedback

Praxis 360° erlebbar machen - von Sascha Schulz

Häufig finden Patienten ihren medizinischen Berater über Empfehlungen von Freunden, Kollegen oder über Zuweisungen. Ärzte, Kliniken und Therapeuten haben heute aber auch mit kostenlosen Diensten von Google gute Chancen, ihre Kompetenz ins beste Licht zu rücken und qualifiziert auf sich aufmerksam zu machen. „Google My Business“, Google Business View und „YouTube“ sind die beiden wichtigsten Stichworte, um Praxisausstattung, „Wohlfühlklima“...

Handverletzungen

Auftreten beim Berg- und Wintersport - von Prof. Dr. med. Karl-Josef Prommersberger, Dr. med. Marion Mühldorfer-Fodor

Wenige Kollegen können sich vermutlich vorstellen, dass es im Rahmen berg- und wintersportlicher Aktivitäten praktisch zu jeder Form einer Handverletzung kommen kann – von der einfachen Risswunde, über Frakturen bis hin zu Zertrümmerungen und Erfrierungen von Fingern, ja, ganzer Hände.

Vorhofflimmern durch Sport und Sport mit Vorhofflimmern - Teil I: Normalbevölkerung

Vorhofflimmern - von Dr. med. Dierk-Christian Vogt, PD Dr. med. Roman Laszlo

Der plötzliche Herztod im Sport ist seit dem mythischen Lauf von Marathon nach Athen vor über 2.500 Jahren medienwirksam ­präsent. Doch auch weniger dramatische, aber doch ­lebensqualität- und leistungs­bestimmende Herzrhythmusstörungen können auch beim jungen Leistungssportler und insbesondere dem Athleten im mittleren und höheren Alter auftreten.

Wie viel kann man von Kurzschaftendoprothesen an der Hüfte erwarten?

Stabilität - von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jörg Jerosch

Der endoprothetische Ersatz des Hüftgelenkes wird zu Recht als die Operation des letzten Jahrhunderts bezeichnet. In zunehmendem Umfang werden auch jüngere Patienten versorgt. Hierbei geht man von ­einem Anteil von etwa 20% Patienten aus, die jünger als 60 Jahre sind. Für diese Patienten, bei denen unter Umständen mehrere Revisionsoperationen erwartet werden, sind ursprünglich sogenannte Kurzschaftprothesen entwickelt worden.

3. DFB Wissenschaftskongress 2016

21. - 22. Januar 2016 in Frankfurt am Main

Fußball bedarf der wissenschaftlichen Unterstützung – als Sportart und Organisation – um den Fußball zu pflegen, weiter zu entwickeln und zu schützen!

Aktuell: Auch für herzkranke Kinder gilt: so viel Sport wie möglich

Sportattest beugt Überbehütung vor

Zum Tag des herzkranken Kindes (5. Mai): Aktionsbündnis Angeborene Herzfehler (ABAHF) rät Eltern herzkranker Kinder zu Sporttauglichkeitsattest beim Kinderkardiologen

Aktuell: Den Menschen helfen, gesünder zu essen

Universitäten Jena, Halle und Leipzig bauen mit „nutriCARD“ einen Kompetenzcluster für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit auf

Mit Beginn der warmen Jahreszeit hat auch die Grillsaison begonnen: Neben Fleisch oder Fisch liegt in Mitteldeutschland besonders häufig die traditionelle Rostbratwurst auf dem Grill. Doch das hat seinen Preis, wie Prof. Dr. Stefan Lorkowski von der Friedrich-Schiller-Universität Jena weiß. „Die Bratwurst ist wie die meisten anderen Wurstsorten besonders reich an Fett und enthält vor allem gesättigte Fettsäuren“, warnt er. Das mache Wurst...

Aktuell: SonoSite – Ein neues Kapitel in Sachen Ultraschalltechnologie

Die mobilen und robusten Ultraschallsysteme von SonoSite sind intuitiv zu bedienen, einfach zu reinigen und zu desinfizieren.

Aktuelle Ultraschalldiagnostik am Kniegelenk

Sonographie - von Dr. med. Marcus Siebert

Aktuell ist jeder zweite Deutsche mindestens einmal pro ­Woche sportlich aktiv. Darüber hinaus betreibt nahezu jeder vierte Mitbürger regelmäßig Sport, ­organisiert in Vereinen und Verbänden. Dabei ­werden jährlich bis zu 2 Mio. behandlungsbedürftige Sport­unfälle verzeichnet, bei denen die Sonographie der Bewegungsorgane einen wichtigen diagnos­tischen und therapeutischen Beitrag leisten kann.
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20