28.07.2015 07:45 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG - Partner
Sportmedizin RSS
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Achillessehnen-Einrisse

Sichere Identifikation im Ultraschall nach Injektion in die Bursa subachillea - von Dr. med Christian Tesch

Der Fersenschmerz kann verschiedene Ursachen haben. Neben der Haglund-Exostose können auch eine chronische Bursitis (superficialis oder profunda) und distale Einrisse der Achillessehne die Ursache sein. Es handelt es sich in allen Fällen um eine mechanische Überlastung ­der Sehne im Ansatzbereich.

Ärztliche Schweigepflicht

Bedeutung in der Leistungssportbetreuung - von Prof. Dr. med. Dr. Heiko Striegel

Unabhängig davon, ob der Arzt in einer Arztpraxis oder als Klinikarzt tätig ist, ist das Verhältnis zwischen Ärzten und ihren Patienten wesentlich von der ärztlichen Schweigepflicht geprägt. Die Verletzung der ärztlichen Schweige­pflicht stellt ein straf­rechtlich und berufsrechtlich relevantes Ver­halten dar. Regelungen hierzu finden sich in § 203 Strafgesetzbuch (StGB) und in § 9 der (Muster-) Berufsordnung für Ärzte (MBO-Ä) [1,2].

Einfluss von sporttherapeutischer Intervention bei Rückenschmerzen

Schmerzfrei - von Dr. med. Anke Raabe-Oetker

Chronische Rückenschmerzen sind in Deutschland für viele Menschen ein Thema. Neben den individuellen Einschränkungen und Schmerzen sind die Kosten, die durch den Rückenschmerz verursacht werden, auch ein allgemeines gesundheitspolitisches Problem. Berechnungen des Statistischen Bundesamts zufolge verursachten Muskel-Skelett-Erkrankungen im Jahr 2009 Kosten in Höhe von 28,5 Mrd. Euro.

Gehirnerschütterungen

Epidemiologie von Verletzungen beim Fußball - Vermeidung und künftige Entwicklungen - von Prof. Dr. med. Peter Biberthaler

0,4 bis 0,6 von 1000 Profifußballern erleiden beim Fußballspiel eine Gehirnerschütterung. Es gibt mehrere Mechanismen, bspw. den Einsatz des Kopfes zum Schlagen des Balls, Kontakt mit dem Kopf eines Gegenspielers oder mit anderen Körperteilen usw. Die pathophysiologischen Folgen reichen von einer akuten Hirnblutung, bspw. einer epiduralen Blutung oder einer Subarachnoidalblutung bis zu neuropsychologischen Defiziten,wie Konzenrationsmängeln oder...

Myofasziale Triggerpunkte

Mehr Weg als Ziel in der Behandlung von Störungen am Bewegungsorgan - von Dr. Andreas Kreutz

Die Behandlung myofaszialer Triggerpunkte (mTP) zur Schmerz­therapie bei Sportlern und Nichtsportlern ist längst im klinischen Alltag angekommen. Werden mTP jedoch nur als Schmerzquelle ­betrachtet, wird man ihrer weitreichenden medizinischen Bedeutung nicht näherungsweise gerecht.

Richtiger Laufstil

Wie läuft es bei Ricarda Lisk? - von Verena Wüst

Der richtige Laufstil steht in keinem Lehrbuch. Zumeist ist er eine Mischung aus theoretischem Wissen, individuellen Bewegungsmustern und Gewohn­heiten. Vor allem Profisportler verfügen über die perfekte Körperbeherrschung, um Laufstile variieren zu können.

Vorhofflimmern durch Sport und Sport mit Vorhofflimmern – Teil II: Sportler

Teil II: Sportler - von Dr. med. Dierk-Christian Vogt, PD Dr. med. Roman Laszlo

In der letzten Ausgabe der medicalsportsnetwork (04.15) haben die Autoren eine Übersicht über Vorhofflimmern in der Normal­bevölkerung gegeben und sind dem Schlaganfallrisiko nachgegangen. Im zweiten Teil des Artikels steht nun der Sportler im Fokus.

Aktuell: Dr. Lukas Weisskopf Sportarzt des Jahres

Der Sportarzt des Jahres 2015 heißt Dr. med. Lukas Weisskopf und kommt aus Rheinfelden in der Schweiz. Die von der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) traditionell vergebene Auszeichnung wurde anlässlich des 30. Jahreskongresses in Basel verliehen.

Aktuell: Erstmals Frau an der Spitze der deutschen Chirurgen

Professor Gabriele Schackert DGCH-Präsidentin 2015/2016

Zum ersten Mal in der 143-jährigen Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) übernimmt eine Frau deren Präsidentschaft: Professor Dr. med. Gabriele Schackert, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden. Sie löst damit turnusgemäß Professor Dr. med. Peter M. Vogt aus Hannover ab. Der neue DGCH-Vorstand hat seine Arbeit zum 1. Juli 2015 aufgenommen.

Aktuell: Individuelle Sporttherapie für krebskranke Kinder

TK und UKL starten bundesweit beispielgebendes Projekt

Für die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist Bewegung ein elementarer Baustein. Wird der Alltag der Heranwachsenden von Krankheit und Therapien bestimmt, so können sich diese entwicklungshemmend auswirken. Um dem entgegenzusteuern, bietet das Leipziger Universitätsklinikum krebskranken Kindern und Jugendlichen eine hervorragende behandlungsbegleitende Sporttherapie an. Die begleitenden wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigen...

Aktuell: Termine 2015

Sportmedizinische Fortbildungstermine September 2015

App-basierter Knietrainer

Spielerisch Kraft und Ansteuerung nach Verletzungen verbessern - von Dr.med. Sanjay Weber-Spickschen

Knieoperationen gehören zu den häufigsten Operationen im ­Bereich der Orthopädie und Unfallchirurgie, führen im Sport oft zu langen Ausfall­zeiten und zwingen Leistungsträger mit­unter zum vorzei­tigen Beenden der Karriere. Entsprechend wichtig ist eine optimale ­Rehabilitation nach erfolgten Ver­letzungen und Opera­tionen, aber auch die Prävention von schweren ­Knieverletzungen.

Ärzte gewinnen auch über visuelle Eindrücke und Patientenfeedback

Praxis 360° erlebbar machen - von Sascha Schulz

Häufig finden Patienten ihren medizinischen Berater über Empfehlungen von Freunden, Kollegen oder über Zuweisungen. Ärzte, Kliniken und Therapeuten haben heute aber auch mit kostenlosen Diensten von Google gute Chancen, ihre Kompetenz ins beste Licht zu rücken und qualifiziert auf sich aufmerksam zu machen. „Google My Business“, Google Business View und „YouTube“ sind die beiden wichtigsten Stichworte, um Praxisausstattung, „Wohlfühlklima“...

Handverletzungen

Auftreten beim Berg- und Wintersport - von Prof. Dr. med. Karl-Josef Prommersberger, Dr. med. Marion Mühldorfer-Fodor

Wenige Kollegen können sich vermutlich vorstellen, dass es im Rahmen berg- und wintersportlicher Aktivitäten praktisch zu jeder Form einer Handverletzung kommen kann – von der einfachen Risswunde, über Frakturen bis hin zu Zertrümmerungen und Erfrierungen von Fingern, ja, ganzer Hände.

Vorhofflimmern durch Sport und Sport mit Vorhofflimmern - Teil I: Normalbevölkerung

Vorhofflimmern - von Dr. med. Dierk-Christian Vogt, PD Dr. med. Roman Laszlo

Der plötzliche Herztod im Sport ist seit dem mythischen Lauf von Marathon nach Athen vor über 2.500 Jahren medienwirksam ­präsent. Doch auch weniger dramatische, aber doch ­lebensqualität- und leistungs­bestimmende Herzrhythmusstörungen können auch beim jungen Leistungssportler und insbesondere dem Athleten im mittleren und höheren Alter auftreten.
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20